Team Race - CALL B 01   

Regel 11  Wind von der gleichen Seite, mit Überlappung
Regel 15  Wegerecht erlangen

Frage
Vor dem Start segelt A langsam und X stellt eine Überlappung von klar achteraus her. Zum Zeitpunkt der Herstellung der Überlappung kann A sich freihalten, indem es seinen Kurs beibehält und beschleunigt. Stattdessen wartet A mit seiner Reaktion und luvt dann, wobei sein Heck X berührt. Es gibt einen Protest. Wie ist zu entscheiden?

Antwort
A ist zu bestrafen. Sowie X eine Überlappung herstellt, muss es anfangs A Raum zum Frei halten geben. X erfüllt seine Verpflichtung nach Regel 15, da als die Überlappung hergestellt wird, A sich durch Beibehaltung des Kurses und Beschleunigen oder durch Luven freihalten kann. Da jedoch A seine Reaktion verzögert und erst später luvt und es dabei zu einer Berührung kommt, hält ese sich nicht frei. A verletzt Regel 11.
Wenn ein ausweichpflichtiges Boot angemessen und rechtzeitig reagiert aber sich nicht freihalten kann, dann hat das Wegerechtboot versäumt Raum zum Frei halten zu geben und wird wegen Verstoß gegen Regel 15 bestraft.
Wenn ein ausweichpflichtiges Boot langsam reagiert oder in unangemessener Weise, und dann verfehlt sich frei zu halten, wird das ausweichpflichtige Boot bestraft, weil es versäumt hat sich frei zu halten.


Erlangt ein Boot Wegerecht, muss das andere Boot sofort angemessene Ausweichmaßnahmen ergreifen. Abhängig von den Umständen kann diese Maßnahme Beschleunigen oder Wenden beinhalten.