Team Race - CALL B 03   

Regel 11     Wind von der gleichen Seite, mit Überlappung
Regel 12     Wind von der gleichen Seite, ohne Überlappung
Regel 15     Wegerecht erlangen

Regel 16.1  Kurs ändern

Frage 1
Vor dem Start haben A und X beide Wind von Backbord und X ist klar achteraus von A. Als A abfällt um zu halsen, fällt X ebenso auf einen Kurs ab, der zum Kollisionskurs würde, wenn A weiterhin abfällt. Zu keinem Zeitpunkt sind die Boote dabei überlappt. A luvt und protestiert. Wie ist zu entscheiden?

Antwort 1
Keine Strafe. Als Wegerechtboot ist A verpflichtet X Raum zum Frei halten zu geben, wenn es seinen Kurs ändert. X ist verpflichtet sich frei zu halten, und darf deshalb A nicht daran hindern in die Richtung zu segeln, in die der Bug von A zeigt. In Position 3 hält sich X frei aber sein Handeln verhindert, dass A weiter abfällt. Kein Boot verletzt eine Regel.


Frage 2
Wenn eine Überlappung kurz nach Position 3 hergestellt wird, ändert dies die Situation?

Antwort 2
Keine Strafe. Direkt nach Position 3 wird X Wegerechtboot zumindest teilweise auf Grund der Handlung von A. Deshalb muss X, sofern es seinen Kurs beibehält, A nicht anfangs Raum zum Frei halten geben. Da A sich frei hält, verletzt es keine Regel.