Team Race - CALL B 04   

Regel 13     Während des Wendens
Regel 16.1  Kurs ändern

Frage 1
A und X sind räumlich getrennt und nicht auf Kollisionskurs. X will wenden, verliert aber Fahrt nachdem es durch den Wind gegangen ist. Bevor X auf Amwindkurs ist fällt A auf einen Kollisionskurs zu X ab. X ist nicht in der Lage irgendwelche Ausweichmaßnahmen zu ergreifen, die eine Berührung mit A verhindern würde, wenn A nicht weiter abfällt. A fällt weiterhin ab und passiert X am Heck. A protestiert. Wie ist zu entscheiden?

Antwort 1
Keine Strafe. Der Kurswechsel von A in Position 1 verlangt, dass es X den Raum zum Frei halten gibt (Regel 16.1). Da X keine Fahrt hat, hat es keinen Raum zum Frei halten, wenn A seinen Kurs beibehält. A wird Regel 16.1 gerecht indem es weiterhin abfällt.


Frage 2
Würde die Antwort anders lauten, wenn der Steuermann von X mit Absicht Steuerfahrt verliert und das Boot in eine Position manövriert, aus der es unmöglich wäre sich frei zu halten, wenn A seinen Kurs auf einen Kollisionskurs ändert?

Antwort 2
Nein. Egal, ob absichtlich oder nicht, es gibt keine Regel, die es X verbietet, sich in eine solche Position zu begeben oder die von ihm verlangt, eine mögliche Kursänderung von A im Voraus zu berücksichtigen.

Ein Wegerechtboot, das seinen Kurs ändert, kann Regel 16.1 genügen, indem es seinen Kurs noch weiter ändert und dadurch dem anderen Boot Raum zum Frei halten gibt. ( Siehe auch Call D3 )