Team Race - CALL C 03   

Regel 21.1  Startfehler
Regel 23.2  Behindern anderer Boote

Frage
Nach dem Start segelt X mit Wind von Backbord von der Bahnseite in Richtung Startlinie ohne gestartet zu sein. Boot A ist korrekt gestartet und fällt von seinem richtigen Kurs auf einen Kollisionskurs mit X ab. X protestiert. Wie ist zu entscheiden?

Antwort
A ist zu bestrafen. X und A sind nicht auf dem selben Bahnschenkel. Deshalb verletzt A Regel 23.2, wenn es unter seinen richtigen Kurs abfällt und X behindert.

Ein Boot, das nach dem Startsignal Richtung Vorstartseite der Startlinie segelt und noch nicht korrekt gestartet ist, ist nicht auf dem selben Bahnschenkel wie ein Boot, das korrekt gestartet ist. Wenn sich die Bahnschiedsrichter nicht sicher sind, ob ein Boot das nach dem Startsignal auf die Startlinie zusegelt korrekt gestartet ist oder nicht, sollten Sie das Prinzip der ‘Letzten Gewissheit’ anwenden. In solchen Fällen werden die Bahnschiedsrichter annehmen, dass das Boot noch nicht gestartet ist, bis sie sicher sind, dass es das tat.