Team Race - CALL D 02   

Regel 10     Wind von entgegengesetzter Seite
Regel 16.2  Kurs ändern

Frage
Auf einem Kreuzkurs bei leichtem Wind segeln X mit Wind von Steuerbord und A mit Wind von Backbord auf Kollisionskurs. Etwa 3 Bootslängen von X fällt A ab um X auszuweichen. X fällt daraufhin ebenfalls ab, so dass weiterhin Kollisionskurs besteht. Beide fahren fort abzufallen, bis sie sich schließlich auf etwa Halbwindkurs passieren. A protestiert. Wie ist zu entscheiden?

Antwort
X ist zu bestrafen. Nach dem Start verbietet Regel 16.2 einem Boot mit Wind von Steuerbord den Kurs zu ändern, wenn dadurch ein Boot mit Wind von Backbord, das sich frei hält indem es am Heck des anderen Bootes passieren will, sofort den Kurs ändern muss um sich weiterhin frei zu halten.

Als X den Kurs zwischen den Positionen 1 und 2 ändert, muss A noch nicht sofort den Kurs ändern. Es ist noch keine Regel verletzt.

Als X den Kurs zwischen Position 2 und 3 ändert, verletzt es Regel 16.2. Boot A hielt sich frei, indem es einen Kurs segelte um am Heck von X zu passieren, aber durch die spätere Kursänderung von X musste A sofort den Kurs weiter ändern um sich frei zu halten.

Bei stärkerem Wind oder wenn die Boote schneller sind, würde X bei einem ähnlichen Manöver bereits bei größerem Abstand zu A Regel 16.2 verletzen.