Team Race - CALL D 09   

Rule 13     Während des Wendens
Rule 18.1  Geltungsbereich von Regel 18
Rule 18.2  Bahnmarken-Raum geben
Rule 18.5  Entlastung
Definition Bahnmarken-Raum

Frage 1
X und A überlappen mit Wind von Backbord beim Erreichen der Zone einer Luvbahnmarke, die Backbord zu runden ist. Beide Boote segeln Amwind und X hält sich von A frei. X luvt um zu wenden und nachdem es durch den Wind gegangen ist kommt es zu einer Berührung zwischen den Booten. A protestiert. Wie ist zu entscheiden?

Antwort 1
Von dem Zeitpunkt an, in dem ein Boot in die Zone kommt, gilt Regel 18 und A muss X Bahnmarken-Raum nach Regel 18.2(b) geben. Da X innen und in Luv überlappendes Boot zu A ist, schließt der Bahnmarken-Raum den Raum für eine Wende ein.

Obwohl Regel 18 aufhört zu gelten, nachdem X durch den Wind gegangen ist, da die Boote nun mit Wind von entgegengesetzter Seite auf einem Kreuzkurs sind, zeigt die nachfolgende Berührung, dass A bereits vor dem Durch den Wind gehen von X es versäumt hat, X Bahnmarken-Raum zu geben.

A ist für die Verletzung von Regel 18.2(b) zu bestrafen und X nach Regel 18.5(a) für den Verstoß gegen Regel 13, einer Regel von Abschnitt A, zu entlasten.


Frage 2
Die Situation ist die gleiche außer dass die Berührung geschieht, während beide Boote Regel 13 unterliegen.

Antwort 2
Sowie beide Boote Wind von Steuerbord haben, werden die Boote überlappende Boote und Regel 18.2(a) fordert von A X Bahnmarken-Raum zu geben.

A ist wegen Verstoß gegen Regel 18.2(a) zu bestrafen. Da X an der Backbordseite von A ist, während beide Boote wenden, muss sich X wegen Regel 13 frei halten bis es seine Wende beendet hat, indem es auf einen Amwindkurs abfällt. X verletzt deshalb Regel 13. Da jedoch Regel 13 eine Regel aus Abschnitt A ist, ist X nach Regel 18.5(a) zu entlasten.