Team Race - CALL E 04   

Regel 11          Wind von der gleichen Seite, mit Überlappung
Regel 18.2       Bahnmarken-Raum geben
Regel 19.2(b)  Raum geben an einem Hindernis
Regel 20          Raum zum Wenden an einem Hindernis

Frage
X und A nähern sich der Steuerbord zu rundenden Luvbahnmarke mit Wind von Backbord gleichauf in Überlappung. A ist auf der Anliegelinie in Lee von X. X befindet sich auf Kollisionskurs mit seinem Mannschaftsmitglied Y, das Wind von Steuerbord hat. X verlangt durch Zuruf Raum von A um Y am Heck zu passieren. A gibt den Raum, wird aber dadurch gezwungen die Bahnmarke an der falschen Seite zu passieren. A protestiert. Wie ist zu entscheiden?

Antwort

Keine Strafe. Bezüglich der Luvbahnmarke ist A innen liegendes Boot und hat Wegerecht gegenüber X. X muss sich daher von A frei halten und ihm Bahnmarken-Raum geben. Bezüglich Y müssen sich A und X beide frei halten. Deshalb ist Y für beide ein Hindernis. In Position 2 sind A und X beide dabei Y an derselben Seite zu passieren, so dass Regel 19.2(b) gilt. A muss als außen liegendes Boot X Raum zum Passieren von Y geben. Nachdem A X Raum zum Passieren von Y gegeben hat, hat X die Verpflichtung sich von A frei zu halten und ihm Bahnmarken-Raum zu geben. Da A nicht in der Lage ist, die Bahnmarke an der richtigen Seite zu passieren, ist die einzige Verpflichtung von X sich frei zu halten, was es tut.

Regel 20, Raum zum Wenden an einem Hindernis, gilt nicht wenn A und X Y begegnen, da A selbst keine wesentliche Kursänderung machen muss um Y auszuweichen.