Team Race - CALL E 13   

Regel 10 Wind von entgegengesetzter Seite
Regel 11 Wind von der gleichen Seite mit Überlappung
Regel 13 Während des Wendens
Regel 23.2 Behinderung anderer Boote

Frage 1
X und A nähern sich der steuerbord zu lassenden Luv-Bahnmarke. X lässt die Bahnmarke an der Backbordseite. A geht durch den Wind kann aber wegen der Anwesenheit von X nicht au einen Amwind-Kurs abfallen. A protestiert. Wie ist zu entscheiden?

Antwort 1
Beide sind zu bestrafen, X wegen Verstoß gegen Regel 23.2 und A wegen Verstoß gegen Regel 13. Wenn Regel 23 gilt, gelten die Regel des Abschnitts A weiterhin auch. A ist bereits zur Bahnmarke gesegelt und muss nun zum Absegeln des Kurses zur nächsten Bahnmarke segeln. X muss noch zur vorgeschriebenen Seite dieser Bahnmarke segeln um seinen Kurs fortzusetzen. Deshalb sind beide auf verschiedenen Bahnschenkeln des Kurses.

Frage 2
A hat die Bahnmarke gerundet und ist auf dem nächsten Schenkel. X rundet die Bahnmarke. Regel 17 gilt nicht. A luvt höher als seinen richtigen Kurs um X zu verlangsamen. X protestiert. Wie ist zu entscheiden?

Antwort 2
Keine Strafe.
Da beide zur nächsten Bahnmarke hin segeln, sind sie auf dem selben Bahnschenkel. Deshalb verstößt A nicht gegen Regel 23.2.

Wenn Boote eine Bahnmarke auf der selben vorgeschriebenen Seite runden, auch wenn eine oder beide sehr ausholend runden sind beide auf dem selben Bahnschenkel. Wenn nach dem Startsignal ein Boot eine Bahnmarke auf der falschen Seite passiert ist es nicht auf dem selben Bahnschenkel wie ein Boot, dass die Bahnmarke auf der vorgeschriebenen Seite passiert.